Geistheilung und wie es Dir helfen kann

mandala Chakras

Per Definition spricht man von Geistheilung oder auch geistig energetischem Heilen, wenn ohne die Anwendung von medizinischen Instrumenten oder ohne Verabreichung von Medikamenten eine Heilung erfolgt. Dies kann unter anderem durch das Handauflegen, durch das Gebetsheilen, durch schamanisches Heilen oder auch Reiki erfolgen.
Es geht also beim geistig energetischen Heilen um die Heilung durch die Kraft des Geistes. Doch ist Dir bewusst, dass auch Du schon einmal in den Genuss einer Geistheilung gekommen bist? Vielleicht wirst Du jetzt den Kopf schütteln und ungläubig schauen, doch ich bin mir ziemlich sicher, dass auch Du schon einmal diese Erfahrung gemacht hast.

Warum auch Du schon einmal eine Geistheilung erfahren hast?

Erinnerst Du Dich an Deine Kindheit? Möglicherweise bist Du einmal hingefallen und hast Dir wehgetan oder Du warst krank und hast mit Fieber im Bett gelegen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass Deine Mutter dann liebevoll ihre Hand aufgelegt, Dich gestreichelt und getröstet hat. Bei dieser liebevollen Berührung war der Schmerz doch gleich gar nicht mehr so schlimm, oder? Auch das gehört zum unglaublichen Phänomen der Geistheilung. Im Übrigen zählt dazu auch jene Situation, in welcher Du von einem Menschen umarmt und getröstet wurdest. Schon war der Schmerz, und sei es auch nur ein seelischer Schmerz gewesen, nur noch halb so schlimm, habe ich Recht?

So funktioniert die Geistheilung

Einmal abgesehen von diesen Situationen, in denen Du unbewusst eine Geistheilung erfahren hast, gibt es natürlich auch Geistheiler, zu denen Du nun bewusst gehst. Dabei sind es nicht immer klare Erkrankungen, die Du aber vielleicht nicht der herkömmlichen Schulmedizin anvertrauen willst. Ein geistig energetisches Heilen kann auch Deine Seele zum Beispiel betreffen.

Egal aus welchem Grund Du eine Geistheilung wünschst: Sie funktioniert immer nach dem gleichen Prinzip. Durch eine Berührung wird gezielt die Lebensenergie an einen anderen Menschen weitergegeben, der aus dieser dann die Kraft zur Selbstheilung schöpfen kann. Doch eine richtige Geistheilung wird nicht etwa allein aus der Kraft des gebenden Menschen erzielt. Vielmehr sammelt der gebende Mensch seine Energie und geistige Kraft aus dem Kronenchakra und seinem Wurzelchakra. Die aus diesen Quellen gesammelte geistige Kraft und Energie wird ein geistheiler in seinem Herzen sammeln und bündeln, wenn man so will und sie dann über seine Hände ganz gezielt an Dich abgeben.

Wo die Grenzen beim geistig energetischen Heilen liegen?

Auch wenn das Handauflegen ganz allgemein gesehen mit Sicherheit immer gut tut und die eigenen Selbstheilungskräfte aktivieren kann, hat natürlich auch das Geistheilen seine Grenzen. So wird die ganzheitliche Heilung, von welcher man eigentlich bei der geistheilung ausgeht, schnell begrenzt werden, wo die Selbstheilungskräfte des empfangenden Menschen erschöpft sind. Dort wo sich jemand nicht mehr auf die Geistheilung einlassen kann oder will, wird diese alternative Heilmethode ebenfalls nichts ausrichten können.

Ebenso kann die Geistheilung bei jedem Menschen anders wirken. Während der eine Mensch nach dieser geistig energetischen Heilung aufsteht und sich pudelwohl fühlt, wird es bei einem anderen Mensch plötzlich Widerstände geben und dergleichen.

Geistheiler sind also meiner Meinung nach nicht als Wunderheiler anzusehen, sondern als Menschen mit der besonderen Gabe, Kraft aus den Quellen des Seins zu schöpfen und diese an andere Menschen als Lebensenergie weiterzugeben.

Fotos: Mandala, Chakra  : Angela Yuriko Smith  | pixabay | |CC BY 2.0. |

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*